Lebenslauf - Dr. Michael "Mig" Preisinger

Go to content

Main menu:

Deutsch
 
 
Dr. Michael "Mig" Preisinger
 
 
geboren am 26. März 1962 in Rheinbach
(Nordrhein-Westphalen, Deutschland)
 
verheiratet mit Karen Elaine Preisinger, geb. Hornback
(mit der er in Louisville, KY, USA und Düren, NRW, Deutschland, lebt)

 
 
 
Ausbildung:
 
1981 – 1986 Deutsche Sporthochschule (DSHS) Köln Sportwissenschaften, Thema der Diplomarbeit „Die historische Entwicklung der leichtathletischen Sprungwettbewerbe“
 
1986 – 1988 Reserveoffiziersanwärter der Deutschen Bundeswehr in Düren (Nordrhein-Westfalen)and Munster (Niedersachsen)
 
1988 – 1991 Universität zu Köln, Studium Geschichte und Englisch
 
1991 – 1993 DSHS Köln, Promotionsstudium, Thema der Dissertation: „Ursprünge der Leichtathletik – Laufen, Springen und Werfen von der Zeit der Philanthropen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts“
 
1996 Tauchlehrerausbildung bei PADI in Whittlesey/England
 
1997 Promotion in Geschichte und Soziologie an der DSHS Köln
 
 
Berufliche Tätigkeiten:
 
1986 – 1988 Zeitsoldat bei der Deutschen Bundeswehr, Panzerbataillon 533 in Düren
 
1988 – 1991 Leichtathletiktrainer in Düren für den Leichtathletikverband Nordrhein
 
1991 – 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent am Institut für Sportgeschichte der DSHS Köln, daneben freier Journalist für TV Sender in Europa und Nordamerika/Karibik
 
1993 Diskussionsgruppenleiter bei der Internationalen Olympischen Academie (IOA) in Griechenland
 
1993 – 1995 Freiberuflicher Marketingberater für Reiseunternehmen (Inter Airlines Jülich, aeroplan Cologne) zur Programm- und Katalogerstellung und Tätigkeit als freier Reisejournalist
 
1995 – 2000 Freier Journalist und Buchautor mit Wohnsitz in Nassau (Bahamas), Köln und Pfullendorf (Baden-Württemberg)
 
2001 – 2003 Redakteur für die Schwäbische Zeitung in den Lokalredaktionen Ulm, Riedlingen, Sigmaringen und Laupheim, sowie im Mantelteil
 
seit 2004 Freier Journalist, Künstler und Marketingberater für Zeitungen, Agenturen und Fernsehsender /-produktionsfirmen rund um die Welt
  
2005 - 2007 zeitweise Einsätze als Presseoffizier der Deutschen Bundeswehr mit Sitz im Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin
 
seit 2006 Autor für den Bad Doberaner Anzeiger
 
2008 - 2013 Vorstandsmitglied der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr (VdRBW)

2008 - 2011 als Reserveoffizier Verbindungsoffizier für zivil-militärische Zusammenarbeit im Landkreis Bad Doberan
 
seit 2011 als Stabsoffizier der Reserve Leiter der Informationsabteilung des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern, derzeitiger Dienstgrad Oberstleutnant der Reserve.
 
2011 - 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wahlkreisbüro in Bad Doberan für ein Mitglied des Landtages
 
seit 2015 Tätigkeit als Freier Autor, Rechercheur und Dozent mit Schwerpunkt auf den Bereichen Militär und Psi-Themen
 
 
Mitgliedschaften:
 
> Professional Association of Diving Instructors (PADI)
 
> National Geographic Society (NGS)
 
> Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw)
 
> Förderverein Poeler Kogge
 
Back to content | Back to main menu